Willkommen auf meiner Website.

Es war schon lange Zeit für eine neue Website. Zum einen wollte ich den alten Blog wieder beleben, den ich wegen Spam Attacken aufgeben musste, und zum Anderen wollte ich eine Website machen, die nicht wie die vorherige meine Arbeit als Schauspieler und Autor auflistet, denn wir werden oft mit unserer Arbeit gleichgestellt, als wären wir die Anwälte, Schläger, weichgespülten Ärzte, Surfer oder Polizisten, die wir spielen.

Gilley_i am not rappaportAlso spreche ich weniger darüber, was ich irgendwann getan habe oder tun werden, sondern mehr über die Bedeutung dessen für mich und wie es dazu kam.

Nachdem ich vor langer Zeit “Gilley” in “Ich bin nicht Rappaport”, gespielt hatte und nach der Vorstellung nach Hause ging, sprangen zwei ältere Damen tatsächlich beinahe vor Angst eine Treppe herunter, weil sie dachten, ich würde sie jetzt genauso ausrauben, wie die beiden Alten in dem Stück.

Die häufigste Frage, die mir in meinem Leben gestellt wurde ist, warum ich denn Künstler geworden bin und ob ich denn nun Schauspieler oder Autor sei. Die lustigste Frage wurde mir von einer älteren Dame gestellt, als ich Theater in Frankfurt spielte. Sie wollte wissen, was Schauspieler den tagsüber täten.

Ein paar dieser Fragen versuche ich hier zu beantworten. Mal schauen, ob es mir gelingt.

In meinem Blog schreibe ich über das, was mich bewegt, sei es positiv oder negativ. Dies kann sich genauso auf Politik, wie die Gesellschaft, Sport oder auch Kunst beziehen. Kommentare sind natürlich immer willkommen.

Fotos und klassische Schauspieler Vita gibt es bei:

 http://filmartists.de/artist/lars-von-saldern

oder

http://www.imdb.com/name/nm0436917/?ref_=fn_al_nm_1